Christoph Schmieding | Warum wir nicht den alten Wein in neuen Schläuchen, sondern den neuen Wein in alten Schläuchen wollen …

 

Christoph Schmieding auf seinem Blog „Gott ist Links“ zum Hossa-Talk mit Johannes Hartl:

Warum wir nicht den alten Wein in neuen Schläuchen, sondern den neuen Wein in alten Schläuchen wollen – Was man vom Hossatalk mit Johannes Hartl lernen kann

 

Advertisements

Christoph Schmieding | Die Krux mit den progressiven Gedanken: Warum progressive Gemeinden oftmals stagnieren

Gott ist Links

Jupp, ich bin ein Ex-Evangelikaler

Ich bin evangelikal aufgewachsen. Ja, ich bin mit einem recht treuen, naiven Bibelglauben groß geworden und ja, ich habe diesen später, auch durch mein Studium und dem damit verbundenen Rauskommen aus der christlichen Blase, in Frage gestellt. Ja, auch ich habe mich an Zweifeln und einem „nicht Loslassen können“ abarbeiten müssen und bis heute beschäftigt mich mein Glaubensweg zu tiefst. Noch immer bin ich in Auseinandersetzung mit meiner einstigen Sozialisation und meinem „Glauben wollen, doch oftmals nicht können“. Und ja, noch immer beschäftigt mich die evangelikale, in meinem Fall auch charismatische, Szene, weil sie mir in meiner Kindheit und Jugend einst Heimat war.

Heute verstehe ich mich als progressiver Christ. Als ein Mensch, der von der Nächstenliebe Jesu genauso geprägt ist, wie vom humanistischen Gedanken, der an den Menschen und dessen Potential Gutes hervorzubringen glaubt. Für mich gibt es keine Trennlinie zwischen Welt und Christentum. Keine Trennung…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.496 weitere Wörter